Stellt man sich ein essendes Baby vor, hat man automatisch folgendes Bild vor Augen: Ein Baby sitzt in einem Hochstuhl und wird von seiner Mutter mit Brei gefüttert. Nun radieren wir die Mutter aus unserer Vorstellung hinaus. Ebenso den Brei. Hinzugefügt wird eine Handvoll in Streifen geschnittenes und gedünstetes Gemüse. Tataaaa: Das ist BLW.

Noch einmal ohne viel Fantasie: Das Baby sitzt in seinem Hochstuhl und bedient sich selbst an gedünstetem oder gekochtem Gemüse/ Obst.

Baby Led Weaning = vom Baby geführtes Zufüttern

Weg von der Milch, hin zum eigenständigen Essen! Dabei steht das spielerische Entdecken und Erfahren von Nahrung im Vordergrund. Die ganz Kleinen, die gerade erst mit BLW anfangen, beherrschen den sogenannten Pinzettengriff (das Greifen mit Daumen und Zeigefinger) ja noch gar nicht, sodass mit der gesamten Faust gegriffen wird und sich somit kompakte Sachen wie z. B. ein Brokkoliröschen oder ein Karottenstift anbieten. Dadurch, dass gerade anfangs mehr mit dem Essen gespielt wird als alles andere, ist das Zufüttern von Milch weiterhin notwendig. Sofern aber mehr im Baby als auf dem Fußboden landet, kann die Milchmenge reduziert werden.

BLW bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Vorteile sind sicherlich, dass die Zubereitung von Brei entfällt und das Baby schon früh mit vom Tisch essen kann. Dabei stellt es von allein fest, was lecker und nicht so lecker ist.

Leider kommt es bei dieser Art und Weise der Nahrungsaufnahme zu sehr viel Schmutz. Ebenso wird viel an Nahrung verschwendet. Auch können wichtige Nährstoffe, wie z. B. Eisen, nicht so gut aufgenommen werden, da das Kauen auf einem Stück Fleisch recht schwierig ist.

Ich habe in einer Beikostgruppe auf Facebook abstimmen lassen, was wie folgt ablief: 

Ich habe ein BLW-Video gepostet und darunter die Kommentare „Gefällt mir“ und „Gefällt mir nicht“ geschrieben. Mit einem Klick auf die jeweilige Meinung wurde die Stimme gezählt. 

Dabei kam heraus, dass 28 Personen BLW gefällt und 2 Personen BLW missfällt. 

Einige haben die Art und Weise der Abstimmung nicht richtig verstanden, sodass zusätzlich 22 Personen meinen Beitrag geliked und 9 Personen einen eigenen positiven Beitrag geschrieben haben. 

Insgesamt kam ich also auf 59 positive und 2 negative Resonanzen.

Ganz klar vorn liegt also die moderne Art der Babyfütterung.

Na dann Guten Appetit 😊

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s