Ich mag es, morgens aufzuwachen und gleich an dich zu denken. 

Ich mag es, noch immer furchtbar aufgeregt zu sein, gleich in dein wunderschönes Gesicht gucken zu dürfen. 

Ich mag es, deine Zimmertür zu öffnen und dich vor Freude kichern zu hören. 

Ich mag es, wenn ich das Rollo hochziehe, die Sonne deine Nase kitzelt und du niesen musst. 

Ich mag es, wenn du nackig auf dem Wickeltisch liegst und Quatsch machst.

Ich mag es, wenn du es kaum erwarten kannst, deine erste Mahlzeit zu dir zu nehmen und du hektisch mit den Armen zappelst. 

Ich mag es, dich beim Spielen zu beobachten. 

Ich mag es, dich lachen, kreischen und quietschen zu hören. 

Ebenso mag ich es, dich trösten und pflegen zu müssen. 

Ich mag es, wenn du gegen deine Müdigkeit ankämpfst, aber deine Äuglein schon so schwer sind. 

Ich mag es, wenn du mit Papa herum alberst und ihr euch verliebt anguckt. 

Ich mag es, dass du dich wohl fühlst. 

Ich mag es, wenn deine kleinen Hände mein Gesicht berühren und deine Augen sagen: Du bist die Größte für mich, Mama. 

Ich mag es, dass du mich magst. 

Und all das liebe ich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich mag es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s