​Warum eigentlich „Nicht noch ein Frauenblog“, wenn es letztendlich doch um „Frauensachen“ geht?! 
Na ganz einfach und eindeutig zweideutig 😉
1. weil sich auch MĂ€nner um all die vermeintlichen Frauendinge kĂŒmmern könnten und es daher „nicht (zwangslĂ€ufig) noch ein (reiner) Frauenblog“ sein muss und
2. weil es der gefĂŒhlte zehntausendste Blog in diese Richtung ist. Dennoch lege ich bei meinem Blog Wert auf die obigen drei Schlagwörter: bodenstĂ€ndig, locker, ehrlich. Außerdem kein Schickimicki, denn genau so mag ich es nĂ€mlich 😉